Das Projekt

Der 12-wöchige Orientierungskurs „Segel setzen“ ermöglicht es dir, in beruflichen Umbruchssituationen herauszufinden und zu klären, wo deine Stärken liegen, wofür du dich begeistern kannst und wohin dich der weitere (berufliche) Weg führen könnte. Dabei ist es wesentlich, dass dir abseits von Leistungsdruck der Raum und die Zeit gegeben werden, herauszufinden, was dich ausmacht, worin du Sinn findest.

Diese Fragen widmen wir uns bei „Segel setzen“ von ganz unterschiedlichen Seiten: In den einzelnen Lernwochen sind wir methodisch vielfältig unterwegs. Dazu gehören Trainings, Exkursionen und Gruppenarbeiten, wie auch Kurzprojekte und Experimente.

In einer Gruppe junger Menschen teilen alle ähnliche Erfahrungen, vor einem Neubeginn zu stehen, etwas Altes abzuschließen und einen Plan für die nächsten Schritte zu entwickeln. Dabei werden wir auch voneinander lernen, denn wir verbringen die Wochen in einer bunten Gruppe junger Menschen mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen und Hintergründen.

 Finde heraus, was in dir steckt!

Die Themen

In den 12 Wochen des Kurses werden wir ganz unterschiedlichsten Themen behandeln. Alle Themen drehen sich um die Bereiche Orientierung für die berufliche Zukunft, Handwerkszeug für’s Zusammenleben & Sinn finden – sinnvoll leben.

Dabei steht jede Woche unter einem neuen Thema, hat ein neues Ziel und ganz unterschiedliche Methoden, um sich dem Wochenthema zu nähern. Manche Wochen drehen sich ganz um dich selbst, deine Ziele, Wünsche und Erfahrungen; manche darum, deine Fähigkeiten und Skills zu vertiefen, auf die es im Beruf und in Beziehungen ankommt und manche um gesellschaftliche Themen, die für alle wichtig sind.

Die drei Schwerpunkte werden inhaltlich durch folgende Themenwochen gestaltet:

  • Berufliche Orientierung/Berufsbiographien, „Bewerbungstraining“/Eigenes Auftreten, Selbst- und Projektmanagement
  • Interkulturelles Lernen, Wohn- und Lebensformen, Herausforderungen in der Stadt/ „City bound“
  • Nachhaltig leben, Religionen & Rituale, Strukturen im Alltag, Klostertage

Träger

Die Träger des Orientierungskurses sind die Evangelische Jugend Bremen und das Evangelische Bildungswerk Bremen.

Und wie viel Kirche steckt da drin?

Die beiden Träger sind Einrichtungen der Evangelischen Kirche in Bremen und damit kirchliche Träger. Du musst aber kein Mitglied einer Kirche sein oder dich als gläubig verstehen, um beim Kurs mitmachen zu können. Ein Anliegen von Kirche ist es, Menschen in ihren unterschiedlichen Lebenslagen zu begleiten. Daher finden wir es wichtig, Angebote für junge Menschen in (beruflichen) Orientierungsphasen anzubieten. Dabei wollen wir gleichermaßen Gemeinschaft fördern und Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen zusammenbringen.

Segel setzen - Ein Orientierungskurs für Menschen von 18 bis 27 Jahren
Evangelisches Bildungswerk Bremen
Evangelische Jugend Bremen